Kreisstadtlauf


Am Donnerstag den 25 Mai an Christi Himmelfahrt, nahmen einige Mitglieder der Nassovia erfolgreich an dem 19. Kreisstadtlauf teil.

Es ist ein 10 km Lauf für die Lebrecht Stiftung, die sich für körperlich und geistig behinderte Kinder einsetzt.

 

Die Strecke begann in Hofheim am Untertor, verlief durch Zeilsheim, dann durch einen Teil des Industrieparks in Höchst und endete schließlich im Schlosspark in der Höchster Altstadt. Dieses Jahr starteten über 1300 Läufer und Walker.

 

Um 9:30 Uhr gingen schon die Walker los, unter ihnen Kirsten Stanischewski und Marlen Ehbrecht.
Dann um 10:00 Uhr startete der Rest, also die Läufer. Mit dabei war unsere Leistungsgruppe, das heißt Robin, Cedric, Jonas und Katja, mitsamt Björn. Unter anderem waren noch die ehemalige Ruderin Vivien Leutz, Maja Tischler, Dirk Ehbrecht und die Eltern von Katja Burau unterwegs.

 

Bei schönem Wetter und guter Laune waren alle sportlich unterwegs. Als erster von uns kam Robin Mylaparampil durchs Ziel. Er hatte sein Bestes gegeben und wurde insgesamt 27. unter allen Männern. Nur vier Sekunden hinter ihm überquerte Jonas Gelsen die Ziellinie und bald darauf Cedric Tischler. Der Rest kam auch nach und nach erfolgreich am Schlosspark an. Nachdem alle im Ziel waren, marschierte die Trainingsgruppe vom Laufen und Sonne erschöpft die 1,5 km zum Verein, für eine kurze Runde im Vierer.

 

Insgesamt war es ein schöner Tag gewesen und man hatte die nächsten paar Tage starken Muskelkater in den Beinen und Leistungszufriedenheit im Inneren gespürt.

 

Katja Burau