Baltic Cup

Nach einer erfolgreichen Saison hatte meine Trainerin noch eine Überraschung für mich. Ich wurde vom Deutschen Ruderverband für den Baltic Cup nominiert. Das ist ein Wettkampf der U189 Nationalmannschaften der Ostseeanrainerstaaten.

Dafür ging es zuerst im August für eine Woche ins Trainingslager nach Breisach. Dort lernte ich meine Viererpartnerinnen aus Dorsten und Dresden kennen. Da wir alle etwa 1,80 m groß sind, harmonierten wir nach dem Trainingslager sowohl auf dem Wasser als auch privat sehr gut.

Am 24. September fing es dann über Berlin nach Kopenhagen zum Baltic Cup. Nach einer langen Fahrt haben wir am Freitag in Kopenhagen noch mal auf der Strecke trainiert um die Regattastrecke kennenzulernen.

Am Samstag war dann unser erstes Rennen über 2000m. Nach einem guten Start lagen wir gleich in Führung. Diesen Vorsprung bauten wir im Laufe des Rennens auf 8 Sekunden aus. So erhielten wir am Siegersteg die Goldmedaille vor Dänemark und Estland. Motiviert durch unseren Sieg am Vortag, gingen wir am zweiten Tag über 500m an den Start. Dieses Mal lagen wir nach dem Start nicht vorne. Nach einem schweren Rennen konnten wir aber auch am zweiten Regattatag den Sieg erringen.

Meine erste Regatta im Nationaltrikot was also ein voller Erfolg.

Maike Stanischewski

 

Kreisblattartikel: https://www.kreisblatt.de/sport/main-taunus-kreis/Zwei-tolle-Erfolge-fuer-Maike-Stanischewski;art800,1068587