Nassovia beendet Saison mit Vereins-Regatta

„Von Oktober bis Ostern“ lautet eine Weisheit, die Autofahrern eine Orientierung gibt, wann und wie lange die Winterreifen aufgezogen werden sollten. Bei der Nassovia Höchst gilt umgekehrt von „Ostern bis Oktober“ die Sommersaison, die jetzt zu Ende gegangen ist – traditionsgemäß mit einer internen Regatta auf der Hausstrecke zwischen Nied und Höchst. Daran nahmen neben einigen Rennteilnehmern auch wieder viele Zuschauer teil, um die Athleten anzufeuern – und anschließend zu feiern.

Bevor es losging, berichtete der Vereinsvorsitzende Rüdiger Dingeldey über die Erfolge der vergangenen Saison. Das Resultat kann sich blicken lassen: Gold, Silber und Bronze auf den Deutschen Meisterschaften im Juni. Dem nicht genug, erruderten die Sportler noch Anfang Oktober vier Mal Gold und fünf Mal Silber auf den Hessenmeisterschaften in Eschwege. Zudem kann der Verein eine weitere Goldmedaille auf dem Baltic Cup zu seinen Erfolgen zählen; das ist eine Art Europameisterschaften im Rudern für Junioren im Alter bis 18 Jahren. Der Sportvorsitzende der Nassoven, Alexander Schott, freut sich: „Eine tolle Saison, so kann es weiter gehen!“

Nach dem Rückblick ging sie dann los: die letzte Regatta der Saison. 500 Meter mussten absolviert werden. Das Starterfeld war gut besetzt. Das erste Rennen der allerjüngsten Sportler in der Nassovia gewann Felix Becker (12 Jahre) im Jugend-Einer. Robin Mylamparil und Cedric Heisel (jeweils 13 Jahre) folgten ihm und gewannen im Jugend-Zweier. Das Rennen des Vereins-Einers, welches mit einer Namensgravur auf dem Ehrenpokal gewürdigt wird, gewannen zum ersten Mal zwei Sportler, nämlich Björn Stanischewski und Jean Monet. Den Vereins-Zweier gewannen Johannes Steinbach und Carl Sense bei den Männern und Celina Thiel und Vivien Leutz bei den Frauen. Beim Vereins-Vierer siegten Christian Fuchs, Martin Monshausen, Dagmar Hübner und Daniela Groß.

Alle Sieger bekamen ein Weinglas, auf das die Vereinsflagge der Nassovia Höchst gedruckt ist. Danach ließen die Mitglieder den Abend im Vereinsrestaurant ausklingen. In der Wintersaison werden die Athleten auf Ruderergometern, im Hallentraining und beim Krafttraining auf die nächste Saison vorbereitet.


Quelle:http://www.kreisblatt.de/lokales/main-taunus-kreis/Nassovia-beendet-Saison-mit-Vereins-Regatta;art676,1110799