Bocksbeutelregatta in Würzburg

 

Am 15.10.2011 fand in Würzburg die 77. Bocksbeutelregatta statt. Die Höchster/Nieder Masters Truppe war am Start und kehrte äußerst erfolgreich wieder zurück.

Im MM 8+ Gig Alterklasse C gewannen Sascha Ravens, Reinhard Dingeldey, Bernd Ravens, Woflgang Becker, Deddy Glitsch, Harald Blum, Stefan Ehrhard, Rüdiger Dingeldey und Steuerfrau Kati Chrysalidis. Sie bewältigten die 4,5 km lange Strecke in 13:38 Minuten und verwiesen damit die Konkurrenz auf die Plätze (2. Rgm. Godesberg/Limburg 14:27 Min., 3. Rgm. FRG-Germania/Offenbach Undine 14:28 Min.)

Kati steuerte mittags zwischendurch noch den MW 4x+ Gig Altersklasse C der Rgm. Mühlheim/Offenbach Bürgel/Karlsruhe Wiking/FRG-Nied und gewann auch dieses Rennen in 15:10 Min. vor der Mannschaft aus Neckarems (16:03 Min.).

Kati's Freund Robin Mäder vom RC Neptun Darmstadt trainiert zwar im Moment nicht so viel, wollte aber auch mal wieder ein Rennen rudern. Diese Gelegenheit wollte Bernd ihm gerne geben, meldete ihn im JM 1xA und stellte ihm das Bootsmaterial zur Verfügung. Robin hatte insgesamt 6 Gegner. Das Rennen gewann der Junior vom Marbacher RV in 14:56 Min. Robin wurde 6. in 16:21 Min., allerdings fehlten ihm nur 2 Sekunden auf den Fünftplatzierten.

Den Abschluss in Würzburg bildete aus Höchster/Nieder Sicht dann der MM 8+ Altersklasse C. Hier waren insgesamt 4 Boote gemeldet, darunter zwei starke Mannschaften aus Ulm und Speyer. Aber starke Konkurrenz spornt nur noch mehr an und macht noch stärker. "Wir fahren unser Ding und schauen dann, ob's reicht." gab Schlagmann Stefan Ehrhard vor dem Rennen als Parole aus. Unser Ding bedeutete Schlagzahl 34+ über die gesamte Strecke und einen zusätzlichen beeindruckenden Endspurt auf den letzten 500 Metern. Wolfgang Becker, Sascha Ravens, Reinhard Dingeldey, Bernd Ravens, Harald Blum, Deddy Glitsch, Rüdiger Dingeldey, Stefan Ehrhard und Steuerfrau Kati Chrysalidis siegten in 12:53 Min. vor Speyer (13:03 Min.), Ulm (13:11 Min.) und dem Frankfurter Ruderverein (13:44 Min.).

Bei der Siegerehrung gab es dann jede Menge Radaddelchen und Bocksbeutel Wein. Insgesamt war es ein gelungener Regattatag bei viel Sonnenschein und mit erfreulichen Ergebnissen.