Nassoven-Ruderer mit sehr guten Plazierungen beim Bundeswettbewerb

Beim diesjährigen Bundeswettbewerb der 13 und 14 jährigen Ruderer in Wolfsburg schnitten die Sportler des RC Nassovia Höchst sehr erfolgreich ab. Beim Bundeswettbewerb messen sich die besten Ruderer eines jeden Bundeslandes. Hessen war wie jedes Jahr mit einer starken Mannschaft vertreten. Von der Nassovia konnten sich Johannes Steinbach, Niclas Dienst und Kiara Ehebrecht für dieses Team qualifizieren.

 

Die Wettbewerbe gehen über 3 Tage. Dabei belegte Johannes Steinbach bei den 14 jährigen über 3000m den 1. Platz und über 1000m den 2. Platz. Niclas Dienst erreichte bei den 13 jährigen im Einer über 3000m den 2. Platz und über 1000m den 3. Platz. Kiara Ehebrecht konnte in ihrer Abteilung jeweils den 3. Platz belegen. In der langen Geschichte der Nassovia war das bisher das erfolgreichste Abschneiden bei einem Bundeswettbewerb.

 

Bei der Ruder-Regatta in Offenbach-Bürgel feierten die Ruderer der Nassovia ebenfalls Erfolge. Björn Stanischewski und Carl-Philipp Senze siegten im Doppelzweier bei den 14 jährigen.

 

Nicole Thiel gewann den Einer bei den 17 und 18 jährigen. Im Doppelzweier bei den 15 und 16 jährigen wurden von Maike Stanischewski und Vivien Leutz Platz 3 und 1 belegt. Celina Thiel und Laura Roban konnten zweimal in ihrer Leistungsklasse gewinnen.

Vivien Leutz konnte auch noch einen Sieg im Einer verbuchen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0