Ostersonntag

Nach einem Geburtstagsständchen zu Maikes 15. Geburtstag, gingen wir in den Stall, um den Schweinen ihr Ostergeschenk, ein Paket Biomüll, zu überreichen. Sie nahmen es schmatzend an. Außerdem entdeckten wir fünf neugeborene Lämmer, insgesamt also schon 11.

 

Nach dem leckeren Osterfrühstück brachen wir, dick angezogen, denn es war kalt geworden, zum spiegelglatten, sonnengetränkten See. Heute fuhren die Mädels Vierer, und Vivien wurde in den Einer gesetzt. Die Jungs fuhren die gewohnten Zweier. Nach 9 km glatten Wasser, änderte das Wetter schlagartig. Es stürmte und schneite so stark, dass wir nur 3m weit gucken konnten. Ein Naturschauspiel, dass uns immer in Erinnerung bleiben wird. Wer kann schon behaupten, dass er schonmal im Schneesturm gerudert, englisch angelegt und barfuss mit halb eingefrorenen Füßen zum Bus gelaufen ist ?! Herr Moll schneite in seinem Motorboot fast ein, und Laura nutzte die Gelegenheit, um eine kurze Pause zu machen und ein paar Schneesturm-Fotos zu schießen.


Zuhause angekommen tauten wir auf und hatten noch eine Stunde bis zum Mittagessen. Bevor wir losliefen, erwartete uns jedoch noch eine Überraschung. Wir durften von Dirk (dem Osterhasen) versteckte Osternester suchen. Auch Herr Moll kam nicht zu kurz, denn wir überreichten ihm als Dankeschön für das schöne Trainingslager eine RIESIGE Packung Merci.


Zum Mittagessen gab es Suppe, Salat, Schweinebraten mit Kartoffeln und Apfelmus. Wir rollten danach mal wieder den Berg hinab, weil wir zu viel gegessen hatten.


Da die Temperatur ungefähr um 5 Grad gesunken ist seit heute Morgen, wollen wir es nicht nochmal wagen an den See zu fahren. Stattdessen hat Herr Moll einen Osterspaziergang geplant, zu dem wir um 15:15 Uhr aufbrechen werden.


Wir wünschen euch wunderschöne Ostern und besseres Wetter als wir welches haben. Und esst nicht so viel Schokolade ;)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0